Kontakt

In-Line®-Schienen

Zahnfehlstellungen können auch bei Erwachsenen und älteren Jugendlichen korrigiert werden. Dafür bieten wir Ihnen In-Line®-Zahnschienen. Dabei handelt es sich um unauffällige herausnehmbare Zahnschienen aus durchsichtigem Kunststoff.

Die Vorteile von In-Line®-Schienen:

  • Dezente Korrektur der Fehlstellung: Ihre Mitmenschen werden kaum bemerken, dass Sie eine Schiene tragen.
  • Praktisch im Alltag: Die Schienen sind zum Essen, Trinken, zur Zahnpflege oder für bestimmte Anlässe jederzeit herausnehmbar.
  • Biokompatibel: Die Schienen sind metallfrei – Unverträglichkeiten oder ein Allergierisiko sind äußerst unwahrscheinlich.
  • Kosten: Die Therapie ist vergleichsweise kostengünstig.

Wie funktioniert In-Line®?
Das Behandlungsprinzip beruht darauf, dass die Zähne schrittweise in die gewünschte Position bewegt werden. Dazu kommen nacheinander geringfügig unterschiedlich geformte In-Line®-Schienen zum Einsatz. Jedes Behandlungsintervall dauert ca. vier bis sechs Wochen. Sie müssen also nicht jede Woche in unsere Praxis kommen, die Termine für den Schienenwechsel lassen sich gut in Ihren Alltag einfügen.

Bei jedem Schienenwechsel überprüfen wir den exakten Sitz der Schiene. Falls erforderlich, führen wir bei diesem Termin eine sogenannte Approximale Schmelzreduktion (siehe unten) durch.

Wie lange dauert die Behandlung?
Bei einer Tragezeit von 18 Stunden täglich wird eine Schiene etwa vier bis sechs Wochen getragen. Die Dauer der Gesamtbehandlung richtet sich nach der Anzahl der erforderlichen Schienen. Wir beraten Sie gern individuell zu der bei Ihnen voraussichtlich erforderlichen Behandlungsdauer.

Wie oft wird In-Line® getragen?
Idealerweise tragen Sie die Schiene immer, also tagsüber und nachts. Allerdings wird die Schiene zum Essen und Trinken (außer bei Wasser) oder Rauchen herausgenommen. Weiterhin spricht nichts dagegen, die Schiene bei besonderen Anlässen herauszunehmen bzw. nicht einzusetzen. Die Mindesttragezeit pro Tag sollte 18 Stunden betragen. Je häufiger und länger die Schiene getragen wird, desto optimaler das Behandlungsergebnis.

Welche Zähne können korrigiert werden?
In-Line®-Schienen dienen in erster Linie zur Korrektur der Frontzähne (Schneide- und Eckzähne). Sie eignen sich jedoch auch für die kleinen Backenzähne, wobei deren Korrektur in der Regel nicht im Vordergrund steht. Die großen Backenzähne können nicht bewegt werden, da dafür eine größere Krafteinwirkung erforderlich wäre.

Approximale Schmelzreduktion
Damit die Zähne genügend Platz haben, um sich in der gewünschten neuen Position in den Zahnbogen einzufügen, kann es manchmal erforderlich sein, sie an den Seiten geringfügig zu beschleifen. Diese sogenannte Approximale Schmelzreduktion erfolgt meist mit kleinen diamantierten Metallstreifen. Dabei werden in aller Regel nur sehr kleine Beträge von 0,1 bis 0,3 mm abgetragen. Anschließend wird der Zahnschmelz poliert und fluoridiert.

Die Approximale Schmelzreduktion ist nicht schmerzhaft, und der Zahnschmelz erholt sich nach einiger Zeit von selbst wieder.

Info:

Gern beraten wir Sie unverbindlich. Rufen Sie uns zur Terminvereinbarung an.