Kontakt

Parodontitis­behandlung

Bei der Parodontitis handelt es sich um eine durch Bakterien ausgelöste Entzündung des Zahnhalteapparates. Zunächst ist oft nur das Zahnfleisch betroffen, im Lauf der Zeit bilden sich jedoch Zahnfleischtaschen und der Kieferknochen wird geschädigt. Die Zähne werden locker und müssen eventuell gezogen werden. Durch die Parodontitis gehen heute bei Erwachsenen mehr Zähne verloren als durch Karies. Außerdem kann eine Parodontitis als Entzündungserkrankung die Allgemeingesundheit und den Verlauf von Schwangerschaften beeinträchtigen.

Parodontitisbehandlung

Wir helfen Ihnen vorzubeugen und behandeln eine bereits bestehende Erkrankung mit modernen Methoden.

Viele Menschen sind von einer Parodontitis betroffen, ohne etwas davon zu bemerken! Deshalb sind routinemäßige Kontrollbesuche in unserer Praxis so wichtig. Außerdem empfehlen wir Ihnen die regelmäßige professionelle Zahnreinigung.

Eine bestehende Parodontitis kann durch eine konsequente Zahnfleischtaschenbehandlung (Entfernung von Bakterienfilmen und Ablagerungen auf den Zahnhälsen und Zahnwurzeln) aufgehalten werden. Nur bei schwerwiegenden Verläufen ist ein kleiner chirurgischer Eingriff notwendig. Unsere Besonderheiten: Ergänzend setzen wir moderne Verfahren wie die Photodynamische Therapie und Ultraschall ein. Ihre Behandlung verläuft somit effektiver, schonender und angenehmer.

Die Parodontitis ist eine chronische Erkrankung. Um sie auf Dauer zu stoppen, sind daher auch nach der eigentlichen Behandlung folgende Dinge wichtig:

  • Ihre sorgfältige Mundpflege mit Zahnseide bzw. Interdentalbürsten
  • Regelmäßige Kontrolltermine in unserer Praxis und professionelle Zahnreinigungen in individuell abgestimmten Abständen

Wir haben dazu ein eigenes effektives Nachsorgeprogramm entwickelt!

In bestimmten Fällen kann es erforderlich sein, die entzündungsauslösenden Bakterien durch einen mikrobiologischen Test zu ermitteln. So können wir die Behandlung mit einem gezielt eingesetzten Antibiotikum unterstützen.

Zusätzliche Therapiemöglichkeiten:

  • Antibiotische / antibakterielle Therapie: Wenn notwendig, ergänzen wir die Behandlung durch eine lokale antibiotische oder antibakterielle Therapie direkt in der Zahnfleischtasche. Auch kritisch vorgeschädigte Zähne können so oftmals erhalten werden.
  • Wiederaufbau des Zahnhalteapparates: Manchmal ist es erforderlich, nach erfolgter Initialtherapie einzelne Zähne durch „Gesteuerte Geweberegenration“ zu stabilisieren. Hierfür stehen uns innovative regenerative Materialen und Techniken zur Verfügung.

Ausführliche Informationen zur Parodontitis erhalten Sie in unserem Infozentrum.

Dr. Sensmeier